Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Baumfällung an der Adenaueralle mit "Tree-Trimmer"

Donnerstag, 16. Februar 2017 - 16:23 Uhr

von Theo Theissen

Bocholt - Mit einem 326-PS-starken und 50 Tonnen schweren "Tree-Trimmer" wurden am Donnerstag die Bäume entlang der Adenauerallee gefällt. Für jede der 17 Ulmen brauch der futoristisch anmutende Kran rund sieben Minuten.

Foto: Sven Betz

Anzeige

Fasziniert bleiben Fußgänger und Radfahrer auf der Adenauerallee stehen und schauen Sven Kleuser bei seiner Arbeit zu. Über einen Joystick im Führerhaus seines rund 50 Tonnen schweren Tree-Trimmers steuert der 42-Jährige behutsam und mit viel Gefühl die kranähnliche Konstruktion, mit der Bäume in bis zu 24 Meter Höhe fixiert und abgetrennt werden können. Für jede der 17 Ulmen, die am Donnerstag an der Adenauerallee gefällt wurden, braucht der Tree-Trimmer etwa sieben Minuten. Dann liegt der zwischen vier und fünf Tonnen schwere Baum bereits in Stücke gesägt und ordentlich gestapelt zum Abtransport am Straßenrand bereit.

Video

Riesiger "Tree-Trimmer" fällt Ulmen in Bocholt

Mit den drei stählernen Greifzangen an der Spitze des ausfahrbaren Fällkrans hält der Tree-Trimmer den Teil des Baumes, der von einer Motorsäge, die ebenfalls über den Joystick gesteuert wird, abgesägt wird. Noch immer in den Greifzangen gefangen, schweben die abgeschnittenen Baumteile anschließend herab und werden vom sogenannten Bodenmann noch einmal mit einer Motorsäge beschnitten. Anschließend werden die dicken Äste und Stämme auf der Fahrbahn gestapelt.

Fotos

Ulmen werden gefällt

Donnerstag, 16. Februar 2017
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild
Anzeige

"Man muss schon genau wissen, was man macht", sagt Kleuser. Seit fünf Jahren fährt er auf dem Tree-Trimmer - eine Arbeit, die ihm immer noch viel Spaß macht. "Das besondere an der Maschine ist, dass wir verkehrssicher und auf engem Raum fällen können", sagt er. Radfahrer und Fußgänger passieren den Tree-Trimmer im Abstand von weniger als zwei Metern. Der Bodenmann passt auf, hat seine Augen überall und ist mit Kleuser im Führerhaus des Tree-Trimmers über Funk verbunden.

Die Baumstümpfe und -wurzeln bleiben stehen. Sie werden wenig später von einem Spezialfahrzeug abgefräst. BEW-Mitarbeiter stehen bereit, um einzugreifen, wenn dabei im Boden verlegte Leitungen oder Kabel beschädigt werden sollten. Das Astwerk wird von einem Großhächsler zerkleinert, während ein Radlader die Stämme auf Lastwagen verlädt.

Wegen der Baumfällarbeiten wurde der Verkehr an der Adenauerallee zwischen Europahaus und Freiheitsstraße umgeleitet. Wie berichtet, sollen die gefällten Ulmen durch Linden ersetzt werden. Noch bis voraussichtlich zum 17. März wird die Adenauerallee wegen der Holzarbeiten nach Angaben der Stadt halbseitig gesperrt bleiben.

Drei Achsen und 326 PS

Der dreiachsige Tree-Trimmer verfügt über eine Motorleistung von 326 PS. Die in alle Richtungen frei drehbaren Greifzangen arbeiten mit einem Druck von 320 bar und können Bäume mit einem Stammumfang von bis zu 1,10 Metern packen. Die ebenfalls in alle Richtungen schwenkbare Motorsäge unterhalb der Greifzangen kann bis zu 80 Zentimeter dicke Bäume in Sekunden durchsägen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige