Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Liveticker zur Landtagswahl

Sonntag, 14. Mai 2017 - 18:00 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt/Rhede/Isselburg/Hamminkeln - Die CDU gewinnt die Wahlen zum 17. Landtag in Nordrhein-Westfalen. Die Städte Bocholt, Rhede und Isselburg sowie Borken gehören zum Wahlkreis Borken I (Südkreis). Die Städte Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel gehören zum Wahlkreis Wesel III. Den Verlauf des Wahlabends können Sie hier noch einmal nachlesen. 

Foto: Sven Betz

720_0008_1017072_Wahlschein_Telaar_005

Anzeige

21.55 Uhr: Damit beenden wir unseren Liveticker zur NRW-Landtagswahl 2017. Wir danken für Ihr Interesse. 

21.54 Uhr: Die Endergebnisse im Wahlkreis Borken I: Die CDU holt bei den Erststimmen 52,9 Prozent, die SPD 29,7 Prozent, Grüne 4,6 Prozent, FDP 6,7 Prozent, Piraten 1,4 Prozent, Linke 2,9 Prozent und Freie Wähler 1,8 Prozent. Bei den Zweitstimmen kommt die CDU auf 45,4 Prozent, die SPD auf 28 Prozent, die Grünen 5,1 Prozent, FDP 11,3 Prozent, Linke 2,5 Prozent, Freie Wähler 0,5 Prozent und die AfD 4,7 Prozent.

21.52 Uhr: Nun sind auch in Bocholt alle 59 Stimmbezirke ausgezählt worden. Die CDU holt bei den Erststimmen 50,1 Prozent, die SPD 32,2 Prozent, die Grünen 4,4 Prozent, FDP 6,5 Prozent, Piraten 1,5 Prozent, Linke 3,1 Prozent und Freie Wähler 2,1 Prozent. Bei den Zweitstimmen kommt die CDU auf 43,2 Prozent, die SPD auf 29,9 Prozent, Grüne 4,8 Prozent, FDP 10,8 Prozent, Piraten 0,7 Prozent, Linke 2,7 Prozent, Freie Wähler 0,6 Prozent und die AfD 5,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 66,7 Prozent.

21.33 Uhr: Im Wahlkreis Wesel III sind jetzt alle Stimmen ausgezählt. Bei den Erststimmen kommt die CDU auf 39,4 Prozent, die SPD auf 36,9 Prozent, Grüne 4,2 Prozent, FDP 7,9 Prozent, Piraten 1,5 Prozent, Linke auf 4,6 Prozent und die AfD auf 5,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt bei 68,5 Prozent. 

21.22 Uhr: In Bocholt sind aktuell 57 von 59 Stimmbezirken ausgezählt worden.

 

21.16 Uhr: Norbert Meesters (SPD) gratuliert Charlotte Quik (CDU) zum Wahlsieg. Quik hat 2000 Stimmen Vorsprung. 

21.13 Uhr: In Wahlkreis Wesel III bahnt sich ein Herzschlagfinale an. Im Augenblick liegt Norbert Meesters (SPD) mit 0,7 Prozentpunkten vor Charlotte Quik. Nur noch ein Stimmbezirk fehlt hier.

21 Uhr: Bei den Zweitstimmen liegen in Rhede folgende Ergebnisse vor: Die CDU erreicht 48,6 Prozent, die SPD 27,4 Prozent, Grüne 5,7 Prozent, FDP 10,1 Prozent, Piraten 0,6 Prozent, Linke 1,9 Prozent, Freie Wähler 0,3 Prozent, AfD 3,8 Prozent.

20.52 Uhr: Auch Rhede ist jetzt ausgezählt. Bei den Erststimmen kommt die CDU auf 55,7 Prozent, die SPD auf 28,6, Grüne 5,6, FDP 5,8, Piraten 1, Linke 2,2 und Freie Wähler 1,1. 

20.39 Uhr: Der Isselburger Bürgermeister Rudi Geukes (SPD) sagt zum Ergebnis: "In dieser Deutlichkeit hat mich das absolut überrascht, ich hätte gedacht, es würde Kopf an Kopf gehen. Bei der ersten Hochrechnung habe ich tief Luft geholt."

20.31 Uhr: Kommentar von Dr. Theodor Beine, Fraktionschef der SPD in Isselburg: "Das ist arg enttäuschend. Ich hatte mit vielem gerechnet, aber nicht, dass es so unterschiedlich wird. Ich hätte gedacht, dass wir etwas besser abschneiden."

20.26 Uhr: In Isselburg kommt CDU bei den Erststimmen auf 47 Prozent, die SPD 35,3 Prozent, die Grünen 4,1 Prozent, die FDP auf 7,2 Prozent, Piraten 1,5 Prozent, die Linke 3,2 Prozent, Freie Wähler 1,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt bei 67,8 Prozent. Bei den Zweitstimmen kommt die CDU auf 41,3 Prozent, SPD auf 32,6 Prozent, die Grünen auf 4,6 Prozent, die FDP auf 10,5 Prozent, die Piraten 0,9 Prozent, die Linke 2,7 Prozent, Freie Wähler 0,4 und die AfD auf 5,1 Prozent.

20.22 Uhr: In Isselburg sind nun alle acht Stimmbezirke ausgezählt. In Rhede sind es 13 von 14 Stimmbezirken. In Bocholt sind 44 von 59 Stimmbezirken bisher erfasst worden.

20.16 Uhr: Im Wahlkreis Borken I sind nun 77 von 109 Stimmbezirken ausgezählt: Hendrik Wüst (CDU) kommt auf 53,2 Prozent, Nina Andrieshen (SPD) 29,4 Prozent, Bastian Nitsche (FDP) 6,8, Monika Ludwig (Grüne) 4,6.

20.11 Uhr: Die Ergebnisse der Briefwahl in Isselburg: CDU 48,7 Prozent, SPD 30,9 Prozent, Grüne 3,9, FDP 9,2, Linke 3, Freie Wähler 3,4 und Piraten 1 Prozent.

20.06 Uhr: In Rhede sind nun 10 von 14 Stimmbezirken ausgezählt. Die CDU kommt auf 49,5 Prozent und die SPD auf 26,6 Prozent, FDP 10,3 Prozent, Grüne 5,5 Prozent und die AfD auf 3,8 Prozent.

20.02 Uhr: Im Moment kommt die SPD auf 62 Sitze, Norbert Meesters (SPD) steht auf Platz 72 der Landesliste.

19.55 Uhr: Im Wahlkreis Wesel III sind Dreiviertel der Stimmen ausgezählt. Charlotte Quik (CDU) führt mit 4 Prozentpunkten.

19.54 Uhr: Die AfD ist in Rhede auf 3,9 Prozent gefallen.

19.53 Uhr: In Isselburg sind nun fünf von acht Wahlbezirken ausgezählt. 

19.49 Uhr: Riesenjubel brandet auf, als Hendrik Wüst (CDU) bei der Rheder Wahlparty im Restaurat Deitmer in Rhede eintrifft.

19.48 Uhr: Im Stimmbezirk Anholt II kommt  die CDU auf 63,8 Prozent und die SPD auf 36,4 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt bei 54,8 Prozent. Im Stimmbezirk Isselschule I kommt die CDU auf 41,3 Prozent und die SPD auf 40 Prozent. Die Wahlbeteiligung liegt hier bei 52,3 Prozent. Im Stimmbezirk Isselschule II liegt die Wahlbeteiligung bei 52,8 Prozent. Die CDU erreicht 39 Prozent, die SPD 38,7 Prozent.

19.41 Uhr: Bei der Wahlparty in Isselburg ist die Teilnehmerzahl nun zehn Personen geklettert.

19.40 Uhr: In Isselburg sind nun vier Stimmbezirke ausgezählt. Die CDU kommt auf 38 Prozent, die SPD auf 34,1 Prozent, Grüne 4,7 Prozent, FDP 11,6 Prozent und die AfD 5,7 Prozent.

19.37 Uhr: Im Wahlkreis Wesel III ist die Hälfte der Stimmen ausgezählt:  Charlotte Quik (CDU) führt mit 42 Prozent vor NOrbert Meesters (SPD) mit 35 Prozent.

19.35 Uhr: Im Landestrend rutschen die Linken unter die Fünf-Prozent-Hürde, Schwarz-Gelb ist jetzt eine mögliche Koalition.

19.31 Uhr: Die AfD liegt in Bocholt derzeit bei 5,8 Prozent und damit im Augenblick zwei Prozentpunkte unter dem Landestrend. In Isselburg bei 5 Prozent und in Rhede bei 4,1 Prozent.

19.29 Uhr: In Rhede sind nun sechs von 14 Stimmbezirken ausgezählt. Hendrik Wüst (CDU) kommt auf 60,3 Prozent, Andrieshen (SPD) auf 25,7 Prozent, Monika Ludwig (Grüne) 4,8 Prozent, und Bastian Nitsche (FDP) 5,3 Prozent.

19.25 Uhr: Auch Heelden ist ausgezählt. Die SPD kommt auf 29,1 Prozent, CDU 51,1, Grüne 4,1, Piraten 1,8, Linke 0,5, Freie Wähler 1,3. Die Wahlbeteiligung liegt bei 60,5 Prozent.

19.24 Uhr:  In Wahlkreis Wesel III liegt Charlotte Quik mit 42,3 Prozent vorne und Norbert Meesters hat im Augenblick 35 Prozent. Hier ist derzeit ein Drittel der Stimmen ausgezählt worden.

19.22 Uhr: Hendrik Wüst (CDU) wird um 19.45 Uhr in Rhede erwartet.

19.21 Uhr: Das erste Zweitstimmen-Ergebnis aus Rhede nach drei von 14 Stimmbezirken CDU 45 Prozent, SPD 30,3 Prozent, Grüne 6,2, FDP 9,2, Piraten 0,9, Linke 2,2 und AfD 4,7 Prozent.

19.18 Uhr: Nach drei von 14 Stimmbezirken steht jetzt auch in Rhede der Trend fest: Hendrik Wüst (CDU) 52,3 Prozent, Nina Andrieshen (SPD) 31,5 Prozent, Monika Ludwig (Grüne) 5,9 Prozent, Bastian Nitsche 5,4 Prozent und Markus Krafczyk (Freie Wähler) 0.8 Prozent.

19.13 Uhr: Vehlingen ist ausgezählt: SPD 126 Stimmen (37,6 Prozent), CDU 169 (48,8 Prozent), Grùne 10 (2,9), FDP 20 (5,8 Prozent), Piraten 3 (0.9 Prozent), Linke 10 (2.9 Prozent), freie Wähler 4 (1,2 Prozent). Die Wahlbeteiligung liegt bei 60.7 Prozent.

19.06 Uhr: Steigen da nicht Andrieshens Chancen, dass sie über die Landesliste (Platz 23) doch in den Landtag einzieht? Andrieshen sagt dazu: "Da muss man gucken, wie die Liste zieht. Aber wir haben für ein ganz anderes Ergebnis gekämpft. Ich würde mich ja freuen, wenn ich in den Landtag käme, - aber nicht über diesen Weg."

19.05 Uhr: Nina Andrieshen (SPD) sagt zum vorläufigen Wahlergebnis: "Es ist ein absolut schwarzer Tag, daran gibt es nichts schön zu reden. Wir haben uns ein anderes Ergebnis erhofft. Wir wussten vorher: Es wird knapp. Aber dass SPD und CDU jetzt so weit auseinanderliegen, ist natürlich bitter für uns."

19.02 Uhr: Hendrik Wüst ist nun unterwegs nach Rhede.

19 Uhr: Isselburg zählt noch und kommt nicht voran. Die Wahlparty besteht aus drei Leuten.

18.59 Uhr: Dass Rhede noch nicht augezählt ist, liegt nach Angaben der Rheder Stadtverwaltung an der hohen Wahlbeteiligung.

18.58 Uhr: In Bocholt sieht es etwas besser für Nina Andrieshen aus. Dort sind bisher zwei von 59 Stimmbezirken ausgezählt. Dort kommt die SPD-Politikerin auf 33.1 Prozent. Hendrik Wüst (CDU) auf 50,3. 

18.56 Uhr: In Wahlkreis Borken I sind vier von 109 Wahlbezirken ausgezählt. Danach kommt Hendrik Wüst (CDU) auf 61,7 Prozent, Nina Andrieshen (SPD) auf 23,8 Prozent, Monika Ludwig (Grüne) 3,8 Prozent, Markus Krafczyk (Freie Wähler) 1,3 Prozent, Bastian Nitsche (FDP) 5,6 Prozent, Ernst Brüninghaus (Linke) 2,9 Prozent und Franz Küstner-Rensing (Piraten) auf 0,8 Prozent. 

18.53 Uhr: 15 Stimmbezirke sind nun im Wahlkreis Wesel III ausgezählt. Charlotte Quik (CDU) vergrößert den Abstand: 40 zu 35 Prozent.

18.47 Uhr: Nach 11 ausgezählten Stimmbezirken im Wahlkreis Wesel III liegt Charlotte Quik (CDU) wieder vorne: Derzeit ist es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

18.45 Uhr: In Bocholt sind rund 55.300 Personen wahlberechtigt. 14.926 Personen sind es in Rhede. 7780 Isselburger dürfen wählen.

18.42 Uhr: Im Wahlkreis Borken I liegen derzeit noch keine Ergebnisse vor.

18.40 Uhr: Das Weseler Kreishaus füllt sich langsam.

18.39 Uhr: Jetzt sind es 8 Stimmbezirke von 166. Nun führt Meesters mit sechs Stimmen Vorsprung.

18.37 Uhr: Im Wahlkreis 58, Wesel III, sind derzeit 4 von 166 Stimmbezirken ausgezählt. Zu dem Wahlkreis gehören die Städte Hamminkeln, Hünxe, Schermbeck, Voerde und Wesel. Hier treten Norbert Meesters (SPD), Charlotte Quik (CDU), Helen Carina Fuchs (FDP), Ulrich Lütke (Grüne), Sascha H. Wagner (Linke), Stefan Kawinski (AfD) und Guido Schlüter (Piraten) an. Derzeit liegt Quik vor Meesters.

18.35 Uhr: Hannelore Kraft sagte in Düsseldorf, dass sie damit die Verantwortung für die schwere Niederlage der SPD bei der Landtagswahl übernehme. 

18.30 Uhr: Hannelore Kraft (SPD) hat den Rücktritt von allen politischen Ämtern erklärt. Sie tritt als stellvertretende SPD-Vorsitzende und als SPD-Landesvorsitzende zurück.

18.25 Uhr: Bei der Wahlparty im Isselburger Rathaus ist derzeit noch nicht viel los. Aktuell sind zwei Bürger da, außerdem der Bürgermeister und Pressevertreter. Da geht noch was. 

18.18 Uhr: Das sind Hendrik Wüst (CDU), Nina Andrieshen (SPD), Monika Ludwig (Grüne), Markus Krafczyk (Freie Wähler), Bastian Nitsche (FDP), Ernst Brüninghaus (Linke) und Franz Küstner-Rensing (Piraten).

18.15 Uhr: Die Städte Bocholt, Rhede, Isselburg und Borken gehören zum Wahlkreis Borken I (Südkreis). In diesem Wahlkreis treten sieben Direktkandidaten an.

18.10 Uhr: Die Wahllokale haben nun geschlossen. Jetzt geht es ans Auszählen der Stimmen.

18 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Liveticker zur NRW-Landtagswahl. Wir werden Sie hier in den nächsten Stunden über den Wahl zum 17. Landtag auf dem Laufenden halten.

Autoren: Daniela Hartmann, Claudia Feld, Stefan Pingel, Sabine Hecker, Eva Dahlmann, Ludwig van der Linde und Volker Morgenbrod 


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige