Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Regionales

Neues Ahauser Tierheim öffnet seine Pforten

Dienstag, 13. Juni 2017 - 17:48 Uhr

von BBV

Ahaus/Kreis Borken - Am vergangenen Wochenende ist das neue Tierheim für den Nordkreis Borken offiziell eröffnet worden - knapp drei Jahre, nachdem der Kreistag Borken beschlossen hat, den Neubau mit maximal 75.000 Euro zu unterstützen.

Foto: Markus Gehring

Auch diese Katze wartet auf ein neues Heim.

Anzeige

Wie berichtet, will der Kreis die Einrichtung an der L572 in Anspruch nehmen, um dort Tiere unterzubringen, die die Kreisveterinäre beschlagnahmen müssen. An der Finanzierungsvereinbarung über insgesamt 500.000 Euro aus öffentlichen Kassen sind zudem 13 Kommunen beteiligt. Zur Eröffnung strömten viele Besucher.

Die Bauarbeiten am neuen Tierheim sind fast abgeschlossen. Die Hunde- und Katzengehege sowie das Büro sind im Endspurt angelangt. Nur das Kleintiergehege lässt noch auf sich warten. "Doch fertig sind wir nie, es gibt immer wieder etwas zu tun", sagte Betreiberin Julia Steggemann. Über die Eröffnung nach einem schwierigen Start und viel Arbeit freute sie sich sehr - zumal nun die Zeit gekommen sei, allen Helfern, Ehrenamtlichen und Handwerkern zu danken.

Zur Eröffnung gab es ein abwechslungsreiches Programm, unter anderem mit Vorführungen einer Hundeschule. Mit einem Infostand waren etwa Tierschutz und Tierrettung vertreten. Steckbriefe der Tierheimbewohner, die an deren Behausungen hingen, offenbarten, wie viel Leid so mancher Vierbeiner schon erlebt hat. Viele von ihnen wurden aus widrigen Verhältnissen befreit; in "Julias Tierheim" warten sie nun auf ein neues Zuhause.

In der neuen Einrichtung werden täglich bis zu 15 Hunde und 70 Katzen betreut. Viele von ihnen sind Fundtiere. Ihre Versorgung übernehmen jeden Morgen vier Mitarbeiter. Zusätzlich gibt es ehrenamtliche Helfer und Gassigänger. Darüber hinaus betreibt das Tierheim eine Hundepension.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige