Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Lokaler Sport

Müder 1. FC Bocholt siegt

Sonntag, 14. Mai 2017 - 20:31 Uhr

von Björn Brinkmann

Bocholt - Dem 1. FC Bocholt ist der dritte Platz in der Fußball-Oberliga kaum noch zu nehmen. Denn die Mannschaft von Trainer Manuel Jara besiegte am Sonntag in der Stölting-Arena TuRU Düsseldorf.

Foto: Björn Brinkmann

Romas Dressler (links) zeigt nach seiner Einwechslung viel Zug zum Tor und bereitet auch den 1:0 Siegtreffer vor.

Anzeige

Das Spiel endete mit 1:0 (0:0), während Verfolger VfR Fischeln 1:2 gegen den Tabellenzweiten Spvg. Schonnebeck verlor. Damit beträgt der Vorsprung des 1. FC Bocholt zwei Spieltage vor dem Saisonende sieben Punkte, wobei Fischeln am Mittwoch aber noch ein Nachholspiel beim SC Düsseldorf-West zu bestreiten hat. "Auf jeden Fall haben wir es nun am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen SV Hönnepel-Niedermörmter in der eigenen Hand, uns den Podestplatz zu sichern. Das wäre ein großer Erfolg", sagte Jara.

Fotos

1. FC Bocholt gegen TuRU Düsseldorf

Sonntag, 14. Mai 2017
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild
Anzeige

Er hatte am Sonntag verletzungsbedingt wieder einige Umstellungen vornehmen müssen. Bas Reekers war im Abschlusstraining umgeknickt und musste passen. Weil Stellvertreter Jan-David Volmering die Reserve im Abstiegskampf der Bezirksliga unterstützen sollte, rückte Marc Beckert in die Innenverteidigung und zeigte dort eine gute Leistung. Für ihn verteidigte Philipp Meißner rechts. Auf der linken Offensivbahn kam Barkin Cömert auf ungewohnter Position zum Einsatz. Zur Halbzeit musste Jara dann auch noch Stijn Keulen für den angeschlagenen Nils Zander (Zerrung) im defensiven Mittelfeld bringen. Letztendlich standen deshalb wieder viele Spieler auf dem Feld, die in den vergangenen Wochen viel gespielt hatten oder nach Verletzungen eigentlich noch nicht einhundertprozentig wieder fit waren. Und das war ihnen am Sonntag auch anzumerken. Bis auf die ersten fünf Minuten, als Souhail Belkassem eine gute Möglichkeit hatte, wurde es vor dem Tor der Düsseldorfer kaum einmal gefährlich. "Es fehlten die letzten Schritte, um den Gegner unter Druck zu setzen", sagte Jara. In der einen oder anderen Situation war der Gastgeber auch unkonzentrierter und daher nicht so zur Stelle wie sonst gewohnt. Tim Elsinghorst, der nach dieser Saison eine Pause einlegt und zu keinem anderen Verein wechselt, hatte zwar per Kopf noch eine gute Möglichkeit (25.), aber gegen Ende der Halbzeit war die TuRU der Führung näher. Torwart Sören Ahlers (44.) und Nils Zander (45.) retteten aber in höchster Not.

Nach der Pause änderte sich zunächst nicht viel im Spiel. André Bugla hatte aber eine erste dicke Möglichkeit (51.). Dann brachte Jara Romas Dressler für den starken Elsinghorst, der bereits bei seiner ersten Aktion zum Abschluss kam. Doch sein Schuss per Scherenschlag wurde noch geblockt (61.). Acht Minuten später landete ein Kopfball Dresslers vor Buglas Füßen, der zum 1:0 traf. Belkassem (87.) und Bugla (87., 90.+2) vergaben im Anschluss weitere Möglichkeiten. Und so geriet der Sieg noch einmal in Gefahr. Doch der wieder einmal souveräne Ahlers im FC-Tor war bei den Chancen von Markus Wolf (74.) und Vensan Klicic (89.) auf dem Posten.

Bei der letzten Möglichkeit war der 1. FC Bocholt sogar in Überzahl, weil Philip Lehnert wegen eines wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (84.). "Mit den ganzen Unwägbarkeiten war das eine Energieleistung meiner Mannschaft", sagte Jara.

Er gab nach der Partie bekannt, dass Peter Mayr den Verein verlassen und wohl zur SV Hönnepel-Niedermörmter wechseln wird. Außerdem hat der 1. FC Bocholt den bereits abgestiegenen FC Kray darum gebeten, das letzte Saisonspiel in die Woche vorzuverlegen. Denn am Sonntag, 28. Mai, soll am Hünting wieder die schwarz-weiße Nacht gefeiert werden. Und die erste Mannschaft will dann die Reserve im vielleicht entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt gegen SV Genc Osman Duisburg vom Spielfeldrand aus unterstützen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige