Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Lokaler Sport

Reserve von Borussia Bocholt büßt Rang eins ein

Montag, 20. März 2017 - 15:54 Uhr

von BBV

Bocholt - Der BV Borussia Bocholt II hat in der Frauen-Fußball-Landesliga die Tabellenführung verloren. Die DJK Barlo hat einen wichtigen Sieg eingefahren. Der FC Grün-Weiß Lankern steht nun auf einem Abstiegsplatz. Aber auch der HSC Berg verlor seine jüngste Partie.

Foto: Christian Klumpen

Daheim gegen den SV Rees 0:2 und dann auch noch die Tabellenspitze verloren: Tina Nehling (am Ball) vom BV Borussia Bocholt II.

Anzeige

BV Borussia Bocholt II - SV Rees 0:2 (0:0)

Jetzt hat die Tabellenführung doch nur zwei Spieltage gehalten. Gegen den SV Rees setzte es für die Reserve des BV Borussia Bocholt eine unerwartete aber "verdiente Niederlage", wie BVB-II-Coach Sammy Messalkhi nach dem Match meinte. "Es war einfach nicht unser Spiel", so Messalkhi weiter.

Die Gäste aus Rees gingen in der 51. Minute 1:0 in Führung. Der BVB II versuchte alles, warf alles nach vorne, konnte aber nichts Zählbares herausholen.

Als es zu guter Letzt noch zu einem Missverständnis zwischen Torhüterin Sabrina Methling und Abwehrspielerin Anne Belting kam, machte der Tabellenfünfte SV Rees mit dem Tor zum 2:0 den Sieg perfekt. Durch den Heimsieg des neuen Tabellenführers TSV Kaldenkirchen gegen den VfL Repelen (3:2) steht der BV Borussia II nun wieder auf Platz zwei in der Tabelle.

DJK Barlo - SV Haldern 4:2 (2:2)

Die Abstiegsränge der Frauen-Fußball-Landesliga verließ die DJK Barlo durch einen verdienten Sieg gegen den SV Haldern. Das Team von DJK-Trainer Jens Visser katapultierte sich mit den drei Punkten auf den neunten Platz. Die erste Hälfte gestalteten beide Teams ausgeglichen. Die DJK Barlo ging zweimal durch Martina Wiltink (2.) und Manuela Fritzsche (9.) in Führung. Der SV Haldern glich prompt aus (7., 24.).

"Die Mannschaft hat sich richtig reingehauen", attestierte DJK-Trainer Jens Visser seinem Team eine gute Leistung. Und er freute sich über das nachträgliche Geburtstagsgeschenk. Sarah Elfering (48.) und Tatjana Stevens (68.) sorgten durch ihre Tore für den wichtigen Sieg. Das nächste Derby bestreitet die Visser-Elf gegen den HSC Berg.

Viktoria Winnekendonk - FC Grün-Weiß Lankern 6:0 (3:0)

Keine Chance hatte der FC Grün-Weißen Lankern bei seinem Gastspiel bei Viktoria Winnekendonk. Bereits zur Halbzeit lag die Frauen-Landesliga-Mannschaft von GWL-Trainer Werner Wüpping mit 0:3 Toren zurück. Nach der Pause gab es keine Besserung. Die Viktoria spielte munter weiter und schraubte das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Dabei traf Winnekendonks überragende Stürmerin Samira Berns fünfmal (15., 20., 37., 73., 90.). Der FC Grün-Weiß Lankern rutsche auf Tabellenplatz 13 und somit auf einen Abstiegsplatz ab.

HSC Berg - VfR Schwarz-Weiß Warbeyen 0:4 (0:0)

"Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen", war sich HSC Bergs Trainer Frank Schaffeld sicher. Gegen den Tabellendritten VfR Schwarz-Weiß Warbeyen hielt seine Mannschaft in der ersten Halbzeit noch gut mit. Die Gäste drehten in Hälfte zwei auf und kamen durch Tore in der 65. und 70. Minute zur 2:0-Führung.

Als der HSC Berg noch einmal alles nach vorne warf, gelang den Gästen in den Schlussminuten die beiden weiteren Treffer zum 3:0 und 4:0. "Der Unterschied war, dass der VfR Schwarz-Weiß Warbeyen seine Chancen genutzt hat, wir aber nicht", sagte der HSC-Trainer Frank Schaffeld.

Autor: Karsten Söhlke


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige