nrw
Kriminalität
09.08.2012

Bluttat in Oberhausen: Täter litt unter Depressionen

Oberhausen (dpa/lnw) - Der Mann, der in Oberhausen einen achtjährigen Jungen erstochen hat, litt unter Depressionen und war in Behandlung. Das teilte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag am Unfallort mit. In der Nacht zu Donnerstag stach der 27 Jahre alte Freund der Mutter auf den Jungen ein und verletzte ihn tödlich. Der Mann wurde festgenommen, über die Hintergründe der Bluttat war zunächst nichts bekannt.

Möchten Sie jetzt weiterlesen?
Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie sind bereits BBV-Abonnent und möchten zusätzlich die Vorteile von BBV-digital nutzen? Dann rufen Sie uns an unter: 02871/284-0.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Für bereits registrierte User:
Noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich hier, um weitere Angebote des BBV-net nutzen zu können.
Werbung

BBV-net als App

Heute im BBV-tv

Werbung

Tickets

Tickets

Stöbern Sie im BBV Ticketportal und kaufen Sie Ihre Tickets direkt online.

facebook

twitter

Bocholt

Stadtmarketing ist mit Kirmes zufrieden
20.10.2014

Notdienste

Alle wichtigen Informationen und Telefonnummern auf einen Blick.