Indien – kulturelle Vielfalt erleben

Entspannen am Arabischen Meer Tropisches Paradies in der Heimat des Ayurveda „Es gibt Wichtigeres im Leben, als nur sein Tempo zu beschleunigen“.

Indien – kulturelle Vielfalt erleben

Dieses Zitat des indischen Freiheitskämpfers Mahatma Gandhi (*1869/ †1948) bringt es auf den Punkt: Einfach mal das Tempo herausnehmen, sich einen Augenblick der Ruhe gönnen. Wo, wenn nicht in der Heimat des Ayurveda, könnte dies besser gelingen?

Epizentrum der Entspannung

Gemeinsam mit der Bocholter Yogalehrerin und Reiseleiterin Ina Spogahn geht es in Indiens wohlhabenden Bundesstaat Kerala im Südwesten des Landes, der für seine Universitäten und unberührten Naturabschnitte bekannt ist. Umgeben von schier endlos wirkenden weißen Sandstränden, verzweigten Wasserstraßen und Bergen, an deren Hängen sich unzählige Teefelder wie ein sattgrüner Teppich schmiegen, liegt das Reiseziel: die Tempelstadt Varkala.Dreh- und Angelpunkt Ihres 14-tägigen Aufenthalts ist ein ruhig gelegenes Hotel direkt am Südkliff, das mit einer imposanten Gartenanlage und direktem Zugang zum Privatstrand an der Malabarküste aufwartet. Von hier aus erkunden Sie die Umgebung – traditionell mit der Rikscha, dem Boot oder einem Privatbus. Wer möchte, zieht auf eigene Faust los, um etwa Märkte zu besuchen, oder nimmt an den vielen zur Auswahl stehenden Gruppenaktivitäten teil. Zu den Höhepunkten gehören Exkursionen zu einem Tempel, einem Nationalpark und einem naturbelassenen Wildtierareal, in dem unter anderem Elefanten, Tiger und Affen zu Hause sind. In einem Fischerdorf bilden einfahrende bunte Boote eine atemberaubende Fotokulisse und auf einer Teeplantage kann sich jeder frischen schwarzen Tee abfüllen lassen. Während einer Bootstour steht fangfrischer Fisch auf dem Speisenplan und wer möchte, lernt beim Kochabend die Zubereitung typisch indischer Spezia- litäten kennen. Zum kulturellen Programm gehört überdies eine Aufführung der Kathakali-Tänzer. Alle Mitreisenden dürfen diese schon beim Schminken besuchen und fotografieren, während sich ihre Gesichter im Schein von Kokosöl-Lampen in bizarre, expressionistische Masken verwandeln. Allmorgendliche Yoga-Stunden mit Ina Spogahn und vier im Komplettpaket enthaltene Ayurveda-Massagen runden indes das Entspannungsangebot ab.