128 Schüler der Gesamtschule Bocholt feiern ihren Abschluss

Bocholt - Durch eine weitere Corona-Welle hat die Städtische Gesamtschule Bocholt ihre Abschlussfeierlichkeiten für die 10. Klassen in zwei Veranstaltungen durchgeführt. Unter der Einhaltung eines hohen Hygieneschutzes wurden 128 Zeugnisse vergeben.

128 Schüler der Gesamtschule Bocholt feiern ihren Abschluss

Schüler der Klasse 10a der Gesamtschule Bocholt warten auf ihr Abschlusszeugnis.

Die Veranstaltung, welche von Marcel Frieling und dem Schüler Marco Lizdek moderiert wurde, leitete Katja Werker mit dem Song „Werden, wer ich bin...“ ein. Danach übernahm Abteilungsleiter Jan Koch das Grußwort der Corona erkrankten Abteilungsleiterin Kira Paus. „Ich bin zwar nicht Frau Paus, aber schließen sie einfach die Augen, dann wird das schon gehen“, schmunzelte der Abteilungsleiter. Nach dem Grußwort machte der Beitrag „Die Prüfung“ des Darstellen & Gestalten-Kurses auf die Möglichkeiten des Spickens und das nicht immer leichte Schülerleben aufmerksam. „Ebenfalls richteten Frau Telahr als Schulpflegschaftsvorsitzende und Pia Ditters als Schülersprecherin lobende Worte an die Abschlussschüler“, teilt die Gesamtschule mit.

Die Abschlussrede hielt Schulleiter Jens Heinemann. „Als ihr vor sechs Jahren an unserer Schule gestartet seid, wusstet ihr noch nicht, wohin der Weg euch führen wird. Und es war nicht immer ein einfacher Weg, den ihr gehen musstet, denkt man alleine schon an die Containerlösung und das Homeschooling“, sagt Heinemann. „Allein 53 Mal konnten wir die Fachoberschulreife mit der Qualifikation für den Besuch der gymnasialen Oberstufe vergeben – und das , obwohl nur acht von euch mit einer gymnasialen Empfehlung zu uns kamen – ein Wahnsinnsergebnis“, betonte der Schulleiter. Außerdem verlieh die Schule 38 Mal die Fachoberschulreife, vier Mal den Hauptschulabschluss nach der Klasse neun und 33 Mal den Hauptschulabschluss nach der Klasse zehn. Durchgeführt wurde die Übergabe der Abschlusszeugnisse von den Klassenleitungen, welche einheitlich verlauten ließen, dass sie sehr stolz auf das gute Ergebnis ihrer Klassen sind. „Bevor es dann aus dem Pädagogischen Zentrum zu einem kleinen Sektempfang auf den Schulhof ging, glänzte der Darstellen & Gestalten-Kurs erneut mit einigen humorvollen Szenen zur Schulzeit. Sicher vermochte der ein oder andere sich dabei an die eigene Schulzeit zu erinnern“, teilt die Schule mit.