Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

1300 Schüler beim Barmer Kindersprint

Mit Spitzentempo durch den Laufparcours

Sonntag, 11. März 2018 - 15:34 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Um Geschwindigkeit und Geschick ging es beim Finale des Barmer Kindersprints am Samstag in der Sporthalle an der Werther Straße. Rund 1300 Kinder der ersten bis vierten Schulklassen aus acht Bocholter Grundschulen waren zum Laufparcours-Wettkampf angemeldet. Viele Eltern und Großeltern waren gekommen, um die jungen Sportler anzufeuern.

Auf dem Hinweg sprinten die Kinder, auf dem Rückweg laufen sie im Slalom. Foto: Anya Knufmann

Die jeweils schnellsten zehn Jungen und zehn Mädchen jeder Klassenstufe qualifizierten sich für die Teilnahme beim NRW-Finale in Gelsenkirchen im Sommer. Am schnellsten flitzte Viertklässler Hannes Hüning (Liebfrauenschule) durch den Laufparcours. Veranstalter des Kindersprints war die Barmer Krankenkasse zusammen mit der Coesfelder Firma Laurenz Sports.

„Wir wollen die Bewegung der Kinder fördern, sie für Sport begeistern. Das ist in der heutigen Zeit wichtig“, sagte Karsten Söhlke, Barmer-Regionalgeschäftsführer. Die Kinder der Jahrgangsstufe eins starteten als Erste auf der 8,20 Meter langen Strecke, um halb zwölf Uhr traten die Zweitklässler zum Wettlauf an. Jedes Kind wurde namentlich aufgerufen. Die Geschwindigkeit wurde beim Durchlaufen einer Lichtschranke gemessen. Schnelligkeit, Wendigkeit und Reaktionsvermögen waren gefordert.

Fotos

1300 Kinder bei Barmer Kindersprint

Sonntag, 11. März 2018
Vorheriges Bild Bild von Nächstes Bild

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

© Anya Knufmann

Hin musste gesprintet, der Rückweg im Slalom gelaufen werden. „Ein Erstklässler hat das in unter sechs Sekunden geschafft, das ist ungewöhnlich schnell“, berichtete Martina Mahlke, die den Lauf moderierte und gleichzeitig für faire Wettkampfbedingungen sorgte. Spitzenreiter Hannes Hüning brauchte 5,37 Sekunden. Als Belohnung für die Teilnahme gab es Sportbeutel und Eintrittskarten für das Legoland in Oberhausen.

Ihr Kommentar zum Thema

1300 Schüler beim Barmer Kindersprint

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha