Bocholt

20-jähriger Randalierer aus Bocholt muss in die Psychiatrie

Montag, 21. November 2016 - 17:22 Uhr

von BBV

Bocholt - Ein 20-jähriger Bocholter hatte wahllos Autos beschädigt und sich in vier Fällen zum Teil gewaltsam gegen Polizisten gewehrt. Er musste sich nun vor dem Jugendschöffengericht verantworten. Der Angeklagte wurde zwar wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen, wird aber in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Er sei eine Gefahr für die Allgemeinheit, lautete das Urteil.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden