Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

25-jähriger Bocholter wegen Drogenhandel verurteilt

„Schocktherapie“ vor Gericht

Montag, 9. Juli 2018 - 17:45 Uhr

von Eva Dahlmann

Bocholt - Das Jugendschöffengericht hat einen 25-jährigen Bocholter zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten wegen Einfuhr, Besitz und Verkauf von Drogen verurteilt. Außerdem muss der junge Mann eine Strafe von 3600 Euro zahlen und zur Drogenberatung gehen und sich auf Drogen testen lassen.

Foto: colourbox.com

„Wenn Sie jetzt nicht den Schuss gehört haben, kann man Ihnen nicht mehr helfen“, mahnte der Richter den Mann, der bisher keine Vorstrafen hat, aber schon vorher mit Drogen aufgefallen war.Der 25-Jährige war voll geständig: Ja, er habe mehrfach in den Niederlanden Marihuana gekauft, einmal sogar 20...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige