Bocholt

25-jähriger Bocholter wegen Drogenhandel verurteilt

„Schocktherapie“ vor Gericht

Montag, 9. Juli 2018 - 17:45 Uhr

von Eva Dahlmann

Bocholt - Das Jugendschöffengericht hat einen 25-jährigen Bocholter zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten wegen Einfuhr, Besitz und Verkauf von Drogen verurteilt. Außerdem muss der junge Mann eine Strafe von 3600 Euro zahlen und zur Drogenberatung gehen und sich auf Drogen testen lassen.

© colourbox.com

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden