Bocholt

34. Auflage von BBV-Aktion „Nachbarn in Not“ startet

Ab Dienstag liegen die Antragsformulare aus

Samstag, 19. Oktober 2019 - 07:00 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt - Seit 1986 gibt es die BBV-Hilfsaktion „Nachbarn in Not“ (Nino). Fast 1,65 Millionen Euro wurden in den vergangenen 33 Jahren gespendet, um vor allem bedürftige Familien, Alleinerziehende mit Kindern und von Altersarmut betroffene Senioren aus dem BBV-Verbreitungsgebiet zu unterstützen – gerade in der Zeit vor Weihnachten. Am kommenden Dienstag, 22. Oktober, startet die Hilfsaktion in ihre 34. Auflage.

© Sven Betz

Zum Auftakt der diesjährigen Nachbarn-in-Not-Aktion trafen sich die ehrenamtlichen Helfer in der Aula des BBV-Verlagshauses. Dort stellte Dominik
Hanning (hinten links), Leiter des Sozialfachbereichs der Stadt Bocholt, verschiedene Projekte seines Fachbereichs vor.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden