Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

70.000 Euro Sachschaden nach Autounfall

Autofahrer aus Bocholt nur leicht verletzt

Mittwoch, 15. Juli 2020 - 15:23 Uhr

von Mark Pillmann

Bocholt/Reken - Ein 32-jähriger Autofahrer aus Bocholt ist am Mittwochmorgen aus bisher noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der gebürtige Marler verletzte sich dabei leicht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 70.000 Euro.

© BLUDAU FOTO

Der Bocholter kam von der Straße ab und traf einen Strommast.

Der Mann war auf der Granatstraße von Reken kommend Richtung Haltern-Lavesum unterwegs, als er gegen 10 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Strommast fuhr. Dabei verletzte sich der Mann leicht, konnte aber mithilfe von Ersthelfern aussteigen. Der Bocholter wurde anschließend von einem Notarzt untersucht und ins Krankenhaus gebracht.

Der Neuwagen des Bocholters war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

70.000 Euro Sachschaden nach Autounfall

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha