Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

9000 Stunden Deutschunterricht für Flüchtlinge im letzten Jahr

Runder Tisch Sprache zieht Bilanz und weist auf Probleme hin

Freitag, 13. April 2018 - 16:06 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Rund 9000 Stunden Deutsch- und Alphabetisierungs-Unterricht haben Ehrenamtliche im letzten Jahr für Flüchtlinge gegeben. Genauso viel wie Hauptamtliche in den Integrationskursen der VHS. „Das ist eine herausragende Leistung für Bocholt“, sagt VHS-Mitarbeiterin Elisabeth Schmeinck. Doch der Runde Tisch Sprache stehe noch vor weiteren Herausforderungen.

Foto: Sven Betz

Sidy Bah (48) aus Conakry, Hauptstadt der Republik Guinea, hat von den Ehrenamtlichen des Arbeitskreises Asyl Deutsch gelernt und besucht nun das Weiterbildungskolleg in der ehemaligen Norbertschule. Hier diskutiert er mit Elisabeth Schmeinck von der VHS (rechts) sowie Ingrid Hardes, Elmar Laumanns und Gebhart Groth (von links) vom Arbeitskreis Asyl.

Alle, die Flüchtlingen Deutsch oder bei Bedarf auch Lesen und Schreiben beibringen, hatten sich vor zwei Jahren an diesen Tisch gesetzt, um drei Ziele zu erreichen: eine größere Zuverlässigkeit herzustellen, die Qualität der Sprachförderung durch gemeinsame Definition zu sichern und die ehrenamtlic...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige