Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Als das „neue“ Rathaus zehn Jahre alt wurde

Serie: Das BBV vor 30 Jahren

Montag, 16. April 2018 - 19:29 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt – Zehn Jahre „neues“ Rathaus: Das war dem BBV 1988 eine Sonderseite wert. Zumal dieses Gebäude, das jetzt saniert werden soll, nicht nur wegen der anfangs zu niedrig angesetzten Baukosten sehr umstritten war. Als „schwimmende Fabrik“ oder gar „Knast“ wurde es damals beschimpft.

Foto: Sven Betz

Blick ins Großraumbüro des Bauamtes: Viel Platz haben die einzelnen Mitarbeiter nicht und jeder hört im Zweifelsfall alles. Fotos: Sven Betz

„Innen hui, außen pfui“ hatte das Fazit der Bürger bei einer BBV-Umfrage acht Jahre zuvor noch gelautet. Und nun? „Immer noch gibt‘s Zwist“, schreibt das BBV 1988. Doch: „Gewöhnung an den Bau scheint jetzt zu überwiegen“. Heute, weitere 30Jahre später, ließe sich hinzufügen: Aber bestimmte Probleme...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige