Bocholt

Amtsgerichtstatistik: Mehr Grundstückskäufe, weniger Strafsachen

Statistik für 2017 vorgestellt

Dienstag, 30. Januar 2018 - 08:00 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Bocholt - Die Wirtschaftslage in Bocholt und Umgebung ist nach wie vor gut: Die Zahl der Bürger, die eine Eigentumswohnung, ein Haus oder ein Grundstück kauften, ist im letzten Jahr noch einmal leicht gestiegen. Zurückgegangen ist die Zahl der Strafsachen. Das geht aus der Statistik des Amtsgerichts für das Jahr 2017 hervor.

© Sven Betz

Amtsgerichtsdirektorin Tanja Rasche-Iwand zwischen den rund 34 000 Grundbuchakten in Bocholt, die alle noch „per Hand“ und nicht in digitalisierter Form geführt werden. Das sei per Gesetz vorgeschrieben, erklärt Rasche-Iwand und weist auf die enthaltenen Beglaubigungen der Notare hin. Die zu den Akten gehörenden Grundbücher hingegen sind digitalisiert.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden