Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Angehende Altenpfleger lernen Plattdeutsch

18 Auszubildende nehmen am Seminar teil / Patienten durch Sprache erreichen

Mittwoch, 13. Dezember 2017 - 11:20 Uhr

von Christina Schreur

Bocholt/Kreis Borken - Beinahe jeden Tag werden Altenpfleger durch ihre Patienten mit Plattdeutsch konfrontiert, sprechen können es jedoch nur wenige. Die Altenpflegeschule des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat deswegen jetzt ein Plattdeutsch-Seminar für 18 Auszubildende organisiert. Wie kam das bei den jungen Altenpflegern an?

Foto: Sven Betz

Anneliese Kampshoff (von links) bringt Anke Groß Holtwick und Nadia Huppertz Plattdeutsch näher. Für die beiden DRK-Auszubildenden klingt die Sprache lustig. Kampshoff: „Wir haben viel gelacht.“

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden