Anhänger mit 80 Schweinen auf B473 umgekippt

Bocholt - Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 473 ist Donnerstagvormittag ein Vieh-Anhänger mit 80 Schweinen umgekippt. Acht der Tiere verendeten. Die Feuerwehr friedete einen Teil der Fahrbahn ein, um anschließend die Schweine aus dem Anhänger zu befreien. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Der Sachschaden beträgt 62.000 Euro.

Anhänger mit 80 Schweinen auf B473 umgekippt

Die Feuerwehr ist derzeit damit beschäftigt, einen Teil der Straße mit mobilen Zäunen einzufrieden.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Nach Angaben der Polizei hatte der 28-jährige Fahrer aus Brüggen (Kreis Viersen) aus Richtung Rhede von der B 67 kommend auf die B 473 in Fahrtrichtung Hamminkeln Wesel abbiegen wollen, als der hintere Viehanhänger umstürzte.

Die B 473 wurde in Richtung Wesel für mehrere Stunden gesperrt, Fahrzeuge konnten an der Kreuzung von der B 67 kommend nur Richtung Bocholt abbiegen.

Die Feuerwehr öffnete für die Bergung der Tiere das Dach des Viehanhängers und trieb die Schweine in die eingerichtete Einfriedung. Die Tiere wurden dann in einen anderen Viehtransporter umgeladen.

Laut Polizei ließ sich das Unfallfahrzeug per Kran wieder aufrichten, die Unfallaufnahme und Bergung nahmen mehrere Stunden in Anspruch.