Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bahnstrecke Bocholt-Münster: Stadt will Studie abwarten

Stadtpartei möchte Strecke zur Fachhochschule vorziehen

Montag, 18. Juni 2018 - 17:43 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Im Zug von Bocholt über Rhede und Borken nach Münster: Grundsätzlich findet die Stadt diese Idee gut. Wenn die geplante Machbarkeitsstudie zur Reaktivierung der Bahnstrecke positiv ausfalle, „spricht sich die Verwaltung auch für die Errichtung eines Haltepunktes an der Westfälischen Hochschule in Bocholt aus“, sagte Bürgermeister Peter Nebelo in der jüngsten Ratssatzung.

Foto: Sven Betz

Bei Haus Tenking sind die alten Gleise der Bahnstrecke von Bocholt nach Münster noch zu sehen. Könnte sie bald reaktiviert werden?

Die Stadtpartei hätte den ersten Streckenabschnitt vom Bahnhof zur Fachhochschule gerne vorgezogen. Die Verwaltung möge sich dafür stark machen, hatte sie in einem Antrag vorgeschlagen, doch so weit will Nebelo nicht gehen. Er will erst das Ergebnis der Studie sehen, die der Zweckverband Nahverkehr...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige