Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bald gibt es mehr Bandbreite für Bocholts Außenbereiche

Förderung des Breitbandausbaus bewilligt

Dienstag, 24. April 2018 - 17:13 Uhr

von Sebastian Renzel

Bocholt - Die Stadt hat 15 Millionen Euro vom Land Nordrhein-Westfalen bekommen, um den Breitbandausbau im ländlichen Raum voranzutreiben. Bis 2021 sollen damit über 90 Prozent der Bocholter Haushalte über schnelles Internet (50 MBit/s oder mehr) verfügen, teilt die Stadt mit.

Foto: Carsten Rehder/dpa

Neun dünn besiedelte Bereiche im Stadtgebiet sollen mit dem Geld ans Glasfasernetz angebunden werden.

Neun dünn besiedelte Bereiche im Stadtgebiet sollen mit dem Geld ans Glasfasernetz angebunden werden. 1.800 Bocholter Haushalte können anschließend mit Downloadgeschwindigkeiten von 50 Mbit/s aufwärts surfen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Für den Ausbau zuständig ist die Bocholter Ene...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige