Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Barrierefreies Rathaus: Stadt im Konflikt mit Denkmalbehörde

Foyer soll „tiefergelegt“ werden - LWL ist dagegen

Donnerstag, 13. Juni 2019 - 17:28 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Barrierefreiheit vor Denkmalschutz: So möchte die Stadt gerne bei der Sanierung des Rathaus vorgehen und das Foyer „tieferlegen“. Damit geht sie auf Konfrontationskurs zum LWL: Für die Denkmalbehörde ist der Denkmalschutz wichtiger.

Foto: Sven Betz

Diese neun Stufen im Eingangsbereich des Rathauses sollen verschwinden, meint die Stadt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden