Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bauzaun am ehemaligen Hertie-Gelände wird zur Kunstfläche

„Freiluft-Atelier“ am Neutorplatz

Mittwoch, 30. Mai 2018 - 16:39 Uhr

von Theo Theissen

Bocholt - „Es gibt nur eine Regel, nämlich die, dass es keine Regeln gibt“, sagte Hans Benno Hein, als er am Mittwoch den neuen Bauzaun rund um das ehemalige Hertie-Gelände vorstellte. Zusammen mit Kai Enck von der Stadtsparkasse Bocholt gab der Bocholter Kunstliebhaber den rund 100 Meter langen Bauzaun am Ende der Neustraße als Kunstfläche frei.

Foto: Sven Betz

Die ersten Künstler haben ihre Arbeiten schon am Bauzaun befestigt. Weitere soll in den kommenden Monaten folgen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden