Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Behandlungszentrum im Europahaus nimmt Betrieb auf

Regionale Versorgungspraxis für Corona-Infizierte ab sofort täglich geöffnet

Donnerstag, 26. März 2020 - 11:05 Uhr

von Jochen Krühler

Bocholt - Das regionale Behandlungszentrum für Corona-Patienten im Europahaus in Bocholt hat seinen Betrieb aufgenommen. Das hat am Donnerstagvormittag die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe bekannt gegeben.

© Sven Betz

Das regionale Behandlungszentrum der KVWL sitzt im Europahaus an der Adenauerallee 59 in Bocholt.

Wie berichtet, soll das Behandlungszentrum im Europahaus künftig mit dem Virus infizierte Patienten oder möglicherweise Infizierte versorgen und damit die Hausärzte entlasten. So solle zudem eine mögliche Infektionskette unterbrochen werden, teilt die KVWL mit.

Die neuen Behandlungsstrukturen richten sich ausschließlich an diejenigen Patienten, die eine COVID-19-Infektion oder einen Verdacht auf eine COVID-19-Infektion sowie behandlungsbedürftige Beschwerden aufweisen, heißt es. Ebenso angesprochen seien Patienten, die COVID-19-Symptome entwickeln und Kontakt zu COVID-19-positiven Patienten hatten.

Das Zentrum an der Adenauerallee 59 ist ab sofort zu folgenden Zeiten geöffnet: Montags bis sonntags von 9 bis 12 Uhr und von 16 bis 19 Uhr.

Der Zugang für Patienten erfolgt über den Eingang Adenauerallee. Das Behandlungszentrum kann mit dem Auto erreicht werden. Parkplätze sind an der Alfred-Mozer-Straße zu finden. Patienten sollen sich am Eingang bei einem Mitarbeiter des Behandlungszentrums anmelden und dann im eigenen Auto warten, bis sie aufgerufen werden, erklärt die KVWL. Eine Überweisung sei nicht notwendig.

Ihr Kommentar zum Thema

Behandlungszentrum im Europahaus nimmt Betrieb auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha