Bocholt

Betrüger mit „Microsoft-Masche“ erfolgreich

79-jähriger Bocholter auf Betrugsmasche hereingefallen

Freitag, 27. November 2020 - 11:30 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - Ein 79-jähriger Bocholter ist am Donnerstag auf die bekannte Microsoft-Betrugsmasche hereingefallen. Wie die Polizei berichtet, verschaffte sich ein Betrüger Zugriff auf den Rechner des Bocholters, in dem er am Telefon behauptete, Mitarbeiter des Software-Herstellers Microsoft zu sein.

© Betz

„Die Täter legen es bei dieser Masche darauf an, ihre Opfer von angeblichen Problemen mit ihrem Computer zu überzeugen“, schreibt die Polizei. Sie verwickelten den Mann dafür in ein langes Telefonat.

Nachdem der Bocholter dem Betrüger Fernzugriff auf seinen Rechner gewährte, gelangte der Eindringling an sensible Daten und versuchte daraufhin, Geld vom Konto des Täters abzubuchen.

Diese Buchung wurde jedoch von Mitarbeitern der Bank als Betrug erkannt, weshalb es zu keinem finanziellen Schaden kam, so die Polizei.

Annegret und Helmut Brückner 27.11.202017:32 Uhr

Ich bekomme auch immer wieder in unregelmäßigen Abständen diese Anrufe und habe mich auch mal auf ein längeres Gespräch eingelassen. Bei diesem Gespräch sollte ich mich dann auf einer bestimmten Webseite von Microsoft einloggen.
Das Gespräch war dann schlagartig beendet als ich den Kameraden erklärt hatte, dass ich gar kein Betriebssystem von Microsoft besitze.
Wenn ich jetzt Microsoft am Telefon höre, lege ich sofort auf.

Ihr Kommentar zum Thema

Betrüger mit „Microsoft-Masche“ erfolgreich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha