Bocholt

Betrugsprozess: Angeklagter Bocholter sagt vor Landgericht aus

54-Jähriger räumt ein, „Leute um ihr Geld gebracht zu haben“

Freitag, 12. März 2021 - 18:21 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt/Münster – Am zweiten Prozesstag um ein Trio, das vor allem ältere Menschen in Nordrhein-Westfalen um ihre Altersvorsorge betrogen haben soll, hat der angeklagte Bocholter ausgesagt. „Er hat sich zur Sache eingelassen und eingeräumt, dass er Leute um ihr Geld gebracht hat“, sagte Dr. Steffen Vahlhaus, Pressesprecher des Landgerichts Münster, am Freitag auf BBV-Anfrage.

© Ludwig van der Linde

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden