Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Blondinen haben häufiger Gallensteine

BBV-Abendsprechstunde im Euregio-Gymnasium

Donnerstag, 15. März 2018 - 15:39 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Jeder fünfte Deutsche hat Gallensteine. Doch nicht bei jedem müssen sie entfernt werden. „Wenn es nicht wehtut, dann kann man sie in Ruhe lassen“, sagte Dr. Ludger Wiemer vom St.-Agnes-Hospital bei der BBV-Abendsprechstunde. 100 Besucher kamen dazu ins Euregio-Gymnasium. Auf dem Podium saß zudem Privatdozent Dr. Torsten Überrück. BBV-Redakteur Theo Theissen moderierte die Veranstaltung.

Foto: Sven Betz

Dr. Ludger Wiemer erklärt den Zuhörern, wo sich die Gallenblase befindet.

Der Titel der knapp 90-minütigen Veranstaltung lautete „Mir kommt die Galle hoch – Gallensteine und andere Leiden“. In dem Medizintalk mit den beiden Experten vom Pankreaszentum des St.-Agnes-Hospitals erfuhren die Zuhörer unter anderem, dass blonde Menschen häufiger an Gallensteinen leiden als dun...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige