Bocholt

Blutspenden dringend benötigt

Das DRK kann Kliniken in NRW schon jetzt nicht genügend Blut bereitstellen.

Mittwoch, 8. Juni 2022 - 17:00 Uhr

von Barbara-Ellen Jeschke

Bocholt - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) schlägt Alarm: Wegen akuten Mangels kann der Blutspendedienst schon jetzt nicht mehr alle Kliniken in NRW ausreichend mit Blut versorgen. „Bis zu 40 Prozent des erforderlichen Bedarfs können wir derzeit nicht bereitstellen“, sagt Stephan David Küpper, NRW-Pressesprecher des DRK, im Gespräch mit unserer Zeitung.

© Klinikum Westmünsterland

Bereits vor fünf Jahren hat das Klinikum Westmünsterland ein medizinisches Konzept eingeführt, um Fremdbluttransfusionen deutlich zu reduzieren. Dr. Olaf Baumhove führte das Konzept damals als Projektleiter ein.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden