Bocholt

Bocholt Bushaltestellen sollen barrierefreier werden

37 Haltestellen werden umgebaut

Donnerstag, 10. September 2020 - 16:58 Uhr

von Patrick Moebs

Bocholt - 37 Bushaltestellen im Stadtgebiet sollen künftig leichter zugänglich sein. Sie werden zu barrierefreien, sogenannten Buskaps umgebaut. Das sind Haltestellen für öffentliche Verkehrsmittel, die an den Bordstein grenzen. Das Land NRW fördert 90 Prozent der circa 500.000 Euro teuren Baumaßnahme.

© Stadt Bocholt

„Insgesamt passen wir bei 37 Bushaltestellen das Niveau auf 17 cm an“, sagt Mohamed Mislemani vom Fachbereich Tiefbau, Verkehr, Stadtgrün und Umwelt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden