Bocholt

Bocholter Fußwallfahrt erneut abgesagt

Corona macht den Pilgern zum zweiten Mal einen Strich durch die Rechnung

Donnerstag, 29. Juli 2021 - 17:30 Uhr

von Stefanie Himmelberg

Bocholt. - Vor einigen Wochen sah vieles noch nach einem entspannten Sommer aus. Entsprechung zuversichtlich waren Alfons Schmeink, erster Vorsitzender der Fußprozession Bocholt-Kevelaer, und sein Stellvertreter Klaus Borgers mit Blick auf die Fußwallfahrt am vierten Augustwochenende. Doch mit steigenden Infektionszahlen vertieften sich die Sorgenfalten der Verantwortlichen. Nach der jüngsten Vorstandssitzung steht nun fest: Die traditionsreiche Veranstaltung fällt coronabedingt aus – zum zweiten Mal in Folge. Termin wäre der 21. bis 23. August gewesen.

© ste

„Hoffentlich geht die Ära Schmeink nicht als Ära der abgesagten Wallfahrten in die Geschichte ein“, sagt Alfons Schmeink (links). In seinem dritten Jahr als Vorsitzender muss er nun neben seinem Stellvertreter Klaus Borgers das zweite Aus der Fußwallfahrt am vierten Augustwochenende verkünden.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden