Bocholt

Bocholter Rat lehnt Zeitlimit für Sitzungen ab

Die Stadtpartei scheitert mit ihrem Antrag klar

Donnerstag, 1. Juli 2021 - 18:26 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt – Die Stadtpartei ist mit ihrem Antrag, die Rats- und Ausschusssitzungen auf maximal 3,5 Stunden zu begrenzen, klar gescheitert. In der jüngsten Ratssitzung stimmten lediglich vier Mitglieder dem Anliegen von Fraktionschef Dieter Hübers zu. Auch mit seiner Kritik am „System Bürgermeister“ von Thomas Kerkhoff, die er im Vorfeld im BBV geäußert hatte, fand er nur wenig Zustimmung.

© Sven Betz/Klaus-Juergen Hoevener

Bürgermeister Thomas Kerkhoff (links) und Stadtpartei-Fraktionschef Dieter Hübers

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden