Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bocholter SPD arbeitet an einer „Vision für die mobile Stadt“

„Zukunftspapier“ zum Thema Mobilität verabschiedet

Mittwoch, 24. April 2019 - 18:08 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Die Bocholter sollten künftig ohne Auto auskommen können – was nicht heißt, dass sie auf ihr Auto verzichten müssen. Aber es sollte weniger Autos und genügend Alternativen geben, damit die Lebens- und Aufenthaltsqualität in den Quartieren steigt. An solch einer „Vision für die mobile Stadt“ arbeiten derzeit die Bocholter Sozialdemokraten.

Foto: Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden