Bocholt

Bocholter Stadtpartei wird 25 Jahre alt

Bei Kommunalwahl 1994 sorgte sie für Änderung der politischen Landschaft

Dienstag, 26. März 2019 - 16:25 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Mit der Stadtpartei ging es von 0 auf 100: Im Januar 1994 hatte „Urvater“ Willi Hövener die Partei gegründet. Im Oktober erreichte sie bei den Kommunalwahlen gleich acht Prozent der Stimmen und damit vier Sitze im Rat. Eine Sensation und ein Höhepunkt in der Geschichte der Partei, hatte sie es damit doch geschafft, die über 40 Jahre andauernde absolute Mehrheit der CDU zu brechen.

© Sven Betz

Stadtpartei-Fraktionschef Dieter Hübers zeigt ein Foto der Gründerväter und -mütter.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden