Bocholt

Bocholter als Komparse im Lady-Di-Film

Thomas Raab ist drei Tage am Filmset in Dülmen und drei Sekunden zu sehen

Mittwoch, 19. Januar 2022 - 13:30 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Der 58-jährige Thomas Raab ist einer der Komparsen im Film „Spencer“, der jetzt in den deutschen Kinos angelaufen ist. Drei Tage lang hat er drei Szenen immer wieder wiederholen müssen. Im Film ist er nun drei Sekunden zu sehen.

Thomas Raab zeigt den Stock mit der roten Fahne, den er als Treiber im Film „Spencer“ trug und den er als Erinnerung behalten hat.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden