Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bocholter beleidigt Flüchtlinge

Mann ruft verfassungsfeindliche Parolen / Widerstand gegen Polizei

Donnerstag, 2. November 2017 - 10:30 Uhr

von Sebastian Renzel

Bocholt - Ein 40-jähriger Bocholter hat am Mittwoch auf der Dinxperloer Straße die Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft beleidigt. Er rief verfassungsfeindliche Parolen und setzte sich später gegen die Polizei zu wehr.

Foto: Sven Betz

Wie die Polizei berichtet, war der polizeibekannte Bocholter alkoholisiert. Er beleidigte die Bewohner der Unterkunft und mehrere Passanten auf der Dinxperloer Straße. Auch die alarmierten Polizisten beleidigte er massiv. Der 40-Jährige befolgte den Platzverweis nicht, rief verfassungsfeindliche Parolen und hob dazu den rechten Arm, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Als die Polizisten den Mann in Gewahrsam nahmen, wehrte er sich und spuckte einer Beamtin ins Gesicht.

Laut Polizei ist der Bocholter in der letzten Zeit immer wieder wegen ähnlicher Delikte aufgefallen. Gegen ihn wurde nun ein weiteres Strafverfahren eingeleitet.

Markus Nolde 02.11.201717:56 Uhr

Der gehört hinter Schloß und Riegel...polizeibekannt, in letzter Zeit immer wieder unangenehm aufgefallen....wieviel darf sich diese Person eigentlich erlauben bis er endgültig eingesperrt wird....?


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.