Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bocholter fährt bei Weltmeisterschaft für Solarautos mit

Strecke führt 3000 Kilometer durch Australien

Dienstag, 10. September 2019 - 15:38 Uhr

von Carola Korff

Bocholt - Sie gilt als das härteste Rennen für Solarfahrzeuge – die World Solar Challenge einmal quer durch den australischen Kontinent. Alle zwei Jahre messen sich bei diesem Wettbewerb Universitäten und Automobilfirmen aus der ganzen Welt. Am 13. Oktober startet das Rennen wieder – mit dabe: der Bocholter Niko Elsweier. Der Student ist Teil des 30-köpfigen Teams der Hochschule Bochum.

© Hochschule Bochum

Niko Elsweier (3. von rechts) feiert mit einem Teil seines Teams den „Thyssenkrupp Sunriser“, dessen Dach komplett mit Solarzellen bedeckt ist.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden