Bocholt

Bocholter fertigen Schutzschilde aus dem 3D-Drucker

Projekt „Maker vs. Virus“ auch in Bocholt

Samstag, 4. April 2020 - 10:00 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt - Seit ein paar Tagen steht der 3D-Drucker des Bocholter Programmierers André Tiebing nicht mehr still: Schicht um Schicht produziert die Maschine halbrunde Kunststoffschienen. Daran werden später etwa DIN-A4-große durchsichtige Kunststoffbögen befestigt. Das Ergebnis: ein „Face-Shield“, das ist ein Schutzvisier, den Träger zusätzlich vor direktem Kontakt mit dem Coronavirus schützen soll.

© Sven Betz

Der Bocholter André Tiebing (30) produziert mit seinem 3D-Drucker Teile für Schutzvisiere.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden