Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bocholter für Böllerwurf verurteilt

36-Jähriger wegen Körperverletzung und versuchtem Raub vor Gericht

Mittwoch, 11. April 2018 - 16:25 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Ein 36-jähriger Bocholter ist am Mittwoch wegen versuchtem schweren Raub und Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von zehn Monaten verurteilt worden. Das Schöffengericht setzte die Strafe zur Bewährung aus. Dem Mann wurde unter anderem vorgeworfen, einen Böller in Richtung von zwei Frauen geworfen zu haben. Außerdem hatte er versucht, einer der Frauen die Handtasche zu rauben.

Foto: Sven Betz

Laut Anklage hatte der 36-Jährige in der Silvesternacht 2017 eine Kiste mit einer Rakete darin umgetreten, sodass die Rakete in Richtung von zwei Bocholterinnen flog. Später soll er noch einen Böller in Richtung der 26 und 45 Jahre alten Frauen geworfen haben. Außerdem habe er versucht, der jüngere...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige