Bocholt

Bocholter ist nun offiziell Richter am Bundesgerichtshof

Justizminister Buschmann überreichte Volker Messing die Ernennungsurkunde.

Mittwoch, 19. Januar 2022 - 16:30 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Bereits im März letzten Jahres wurde der Bocholter Volker Messing auf Vorschlag der SPD-Bundestagsfraktion zum Richter für den Bundesgerichtshof gewählt. Ein „sehr vager Traum“ sei damit für ihn in Erfüllung gegangen, sagte Messing damals. Jetzt hält er auch die offizielle, von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterschriebene Ernennungsurkunde in den Händen.

Coronakonform beglückwünscht Bundesjustizminister Marco Buschmann (rechts) den Bocholter Volker Messing zu seiner Ernennung zum Bundesrichter. Messing, der in der anderen Hand seine Ernennungsurkunde hält, wird ab Februar am vierten Strafsenat des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe tätig sein.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden