Bocholt

Bocholter lebt mit seltener Erkrankung

Rolf Thuilot engagiert sich in Selbsthilfegruppe / Aktionstag am Mittwoch

Sonntag, 25. Februar 2018 - 16:40 Uhr

von Theo Theissen

Bocholt - Es gibt seltene Erkrankungen, von denen in Europa weniger als 5 von 10000 Menschen betroffen sind. Der Bocholter Rolf Thuilot ist einer von ihnen. Der 63-Jährige leidet an Morbus Conn, einer Erkrankung der Nebennieren. Am Mittwoch, 28. Februar, ist der „Tag der seltenen Erkrankungen“. Dazu gibt es auch eine Veranstaltung in Bocholt.

© Theo Theissen

Rolf Thuilot hat den „Tag der seltenden Krankheiten“ in Bocholt mitorganisiert. Der 63-Jährige leidet unter dem Morbus-Conn-Krankheitsbild.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden