Bocholt

Bocholter liefern Ideen für die „Zukunftsstadt“

Die Stadt hat dafür 1500 Bürger zufällig ausgewählt

Freitag, 11. September 2020 - 16:50 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Bocholter können sich an der Stadtentwicklung beteiligen. Dafür hat die Stadt im Rahmen des Projekts „Zukunftsstadt 2030+ - Atmendes Bocholt/Bewegtes Bocholt“ 1500 Bürger zufällig ausgewählt und ihnen ein Einladungsschreiben zugeschickt. So will die Stadt die Verfahren repräsentativer gestalten, sagt Sascha Terörde, Leiter des städtischen Zukunfts- und Strategiebüros.

© Stadt Bocholt

In sogenannten Planungszellen geht es darum, Ideen für die Gestaltung der Innenstadt zu sammeln.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden