Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bocholter nutzt Segway als Rollstuhlersatz

Seit einem Motorradunfall ist das rechte Bein von Michael Stritzky gelähmt

Dienstag, 23. April 2019 - 16:18 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt - Im August 2017 verunglückte Michael Stritzky (48) mit seinem Motorrad schwer. Seit diesem Unfall ist das rechte Bein des Bocholters gelähmt und taub, nur den Fuß kann er bewegen. Stritzky besitzt zwar einen handgetriebenen Rollstuhl, aber um von A nach B zu kommen, nutzt er ein anderes, in Bocholt noch seltenes Fortbewegungsmittel – einen Segway.

Foto: Sven Betz

Ein ungewohntes Bild: Michael Stritzky sucht im Geschäft Seitenblick auf seinem Segway stehend nach einem Buch. Eine Krücke hat er immer bei sich.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden