Bocholt

Bocholter schreiben Buch über Beziehungen zu Kriegsgefangenen

Die Beschuldigten kamen ins Gefängnis, ins KZ oder wurden hingerichtet.

Donnerstag, 27. Oktober 2022 - 12:30 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Die Gollnicks haben ein Buch über die illegalen Beziehungen zwischen Deutschen und Kriegsgefangenen im Zweiten Weltkrieg verfasst. Die Beschuldigten kamen ins Gefängnis oder ins KZ, einige wurden hingerichtet.

© Sven Betz

Monika und Dr. Rüdiger Gollnick zeigen ihr neuestes Werk.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden