Bocholt

Bocholter soll Versicherte um 1,5 Millionen betrogen haben

Prozessauftakt: 54-Jähriger steht zusammen mit zwei Komplizen vor Landgericht

Montag, 8. März 2021 - 18:08 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt/Münster – Wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges muss sich seit Montag ein 54-jähriger Bocholter vor dem Landgericht Münster verantworten. Zusammen mit zwei Mitangeklagten soll er in der Zeit von Oktober 2015 bis Juli 2020 Versicherungsnehmer aus Warendorf, Coesfeld, Dülmen und anderen Orten in NRW um rund 1,5 Millionen Euro betrogen haben.

© vdl

Der angeklagte Bocholter (weißes Hemd) wird von Gerichtsdienern in den Verhandlungssaal geführt. Dort erwartet ihn sein Anwalt Karsten Possemeyer aus Hamm. Foto: Ludwig van der Linde

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden