Bocholt

Bocholter spenden 25.000 Euro für die Taifun-Opfer auf den Philippinen

Taifun zerstört Hütten der Armen

Montag, 17. Januar 2022 - 11:24 Uhr

von Renate Rüger

Bocholt - Josef Schwarz, Sprecher des Bocholter Hilfsprojektes Kaibigan auf den Philippinen, zeigt sich tief erschüttert. „Wie ein Leichentuch“ habe sich die Corona-Pandemie über die Philippinen gelegt, sagt er. Millionen Menschen verloren ihre Arbeit, die Wirtschaft brach zusammen. Und dann kam Mitte Dezember der Taifun Rai.

© Kaibigan

Pater Heinz Kulüke kümmert sich nach dem Taifon Rai um die Menschen im Slum.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden