Bocholt

Bocholter täuscht Vergiftung vor

Mann erlaubt sich schlechten Scherz

Mittwoch, 2. Mai 2018 - 16:48 Uhr

von Nikolaus Kellermann

Bocholt – Ein 33-jähriger Bocholter hat am Dienstagabend seiner Freundin einen wirklich schlechten Streich gespielt: Er hatte laut Polizei vorgetäuscht, sich eine lebensgefährliche Flüssigkeit gespritzt zu haben. Die 22-jährige Frau aus Bocholt verständigte daraufhin den Rettungsdienst.

© Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden