Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bocholterin hat Probleme beim Einsteigen in den Bus

68-Jährige ist sauer auf Busfahrer

Montag, 10. September 2018 - 16:35 Uhr

von Daniela Hartmann

Bocholt - Marie-Helene Heckers ärgert sich: Die Bocholterin benötigt einen Rollator und fährt regelmäßig mit dem Stadtbus. Doch in Biemenhorst hat die Frau Probleme beim Ein- und Aussteigen, weil es dort, wo sie zusteigt, keinen Bürgersteig gibt. Der Abstand zwischen Bus und Boden sei für die 68-Jährige kaum zu überwinden. Doch mehrmals hätten Busfahrer die Rampe nicht für sie ausklappen wollen, sagt Heckers.

Foto: Sven Betz

Am Europaplatz hat Marie-Helene Heckers mit ihrem Rollator keine Probleme beim Einsteigen in den Bus. Wenn aber der Bürgersteig fehlt, ist die Einstiegskante für sie zu hoch.

„Ich habe ein neues Knie und eine neue Hüfte, damit kann ich da nicht rauf- und runterklettern.“ Die Busfahrer hätten ihr aber gesagt, dass die Rampe nur für Rollstuhlfahrer sei.Jens Dörpinghaus, Geschäftsführer der Stadtbus-Gesellschaft, bestätigt, dass die Rampe hauptsächlich für Rollstuhlfahrer ...

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden

Anzeige
Anzeige