Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Bocholts Tochtergesellschaften zahlen Mitarbeitern freiwillig mehr Geld

Die Geschäftsführer wollen damit soziale Härten vermeiden

Mittwoch, 1. Juli 2020 - 07:30 Uhr

von Stefan Prinz

Bocholt - Die drei städtischen Tochtergesellschaften BEW, die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft und die Ewibo hat die Corona-Krise wirtschaftlich hart getroffen. Trotzdem zahlen alle drei Unternehmen ihren Mitarbeitern in der Phase der Kurzarbeit freiwillig einen Lohnausgleich – zwischen 90 und 100 Prozent.

© Sven Betz

Das Freizeitbad Bahia hat nach der monatelangen Conona-Pause ab heute wieder geöffnet. Die BEW hat den Mitarbeitern in dieser Zeit trotzdem den vollen Nettolohn gezahlt.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden