Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Bocholt

Borgers: IG Metall Bocholt fordert mehr Zeit

Gewerkschaft stellt Ideen für Automobilzulieferer NRW-Arbeitsminister vor

Dienstag, 14. Mai 2019 - 17:47 Uhr

von Ludwig van der Linde

Bocholt/dingden Eine Delegation der IG Metall Bocholt besuchte jetzt NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann, um mit ihm über den geplanten Stellenabbau bei Borgers zu reden. „Der Minister hat sich viel Zeit für uns genommen und uns über eineinhalb Stunden zugehört, wie unsere Ideen für die Zukunft von Borgers aussehen“, berichtete am Dienstag der Erste Bevollmächtigte Pietro Bazzoli.

Foto: Sven Betz

Die Pressekonferenz der IG Metall Bocholt fand gestern vor der Sitzung des Ortsvorstandes statt, der sich bei der Firma Gigaset traf. Ein Tagesordnungspunkt war das Gespräch am Vorabend mit NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann zu dem geplanten Stellenabbau bei Borgers. FOTO: sven betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten jetzt weiterlesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden