Bocholt

Borgers-Werk in Dingden soll erst Ende 2020 schließen

Betriebsversammlungen in Bocholt und Dingden

Mittwoch, 29. Mai 2019 - 18:20 Uhr

von Carola Korff und Stefan Pingel

Bocholt/Dingden - Bei Betriebsversammlungen in Bocholt und Dingden hat Borgers die Beschäftigten am Mittwoch über den aktuellen Stand bei den Verhandlungen zur Restrukturierung des Unternehmens informiert. Demnach habe die Gruppe sich mit den Banken und nahezu allen Top-Kunden einigen können. Die Vereinbarungen stünden vor der Unterzeichnung. Das Werk in Dingden bleibt bis Ende 2020 bestehen.

© Sven Betz

Im Hauptwerk von Borgers in Bocholt und in Dingden waren Betriebsversammlungen.

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang?

Anmelden