Bocholt

Brauhaus: Die Verwaltung bremst

20.000 Euro für Arbeitskreis im März bewilligt

Dienstag, 8. Dezember 2020 - 19:27 Uhr

von Stefan Prinz

Bocholt - Die Hoffnung war groß, als der städtische Haupt- und Finanzausschuss im März beschlossen hat, endlich einen Arbeitskreis einzuberufen, der Möglichkeiten für die Weiterentwicklung des maroden Bocholter Brauhauses aufzeigen sollte. Bisher ist nichts passiert.

Das traditionsreiche Bocholter Brauhaus am Rand der Innenstadt gammelt seit Jahren vor sich hin. FOTO: Sven Betz

Den Inhalt dieser Seite haben wir für unsere Abonnenten reserviert.

Sie möchten den ganzen Bericht lesen?

Abo wählen

Sie haben bereits einen Zugang? Dann können Sie sich hier anmelden